BSC YB – GC 4:0

22. März 2010 um 09:15 von Pele in der Kategorie Matchbericht
Wölfli: 5.5 Starke Leistung des Nati-Goalies. Hielt vor allem zu Beginn der beiden Halbzeiten seinen Kasten mit tollen Aktionen rein – da hätte gut und gerne ein Tor für die Gäste fallen können.
Dudar: 5.25 Abwehrpatron und mit stark verbesserten langen Bällen.
Mardassi: 5.0 Er ist und bleibt eher ein harter Verteidiger – Eleganz und Grazie zählen nicht zu seinen Freunden. Dennoch sicher und für einmal ohne gefährliche Szene.
Affolter: 5.0 Starker Auftritt mit einigen tollen Bällen nach vorne.
Yapi: 5.0 Es bricht mir das Herz wenn ich sehe, was für ein Spieler uns da verlassen wird. Endlich wieder mit einer starken Leistung – Taktgeber und ideale Ergänzung zu Doubaï. Kann er diese Form konservieren, gehört er (trotz Judas-Gen) in die Startaufstellung.
Doubaï: 5.0 Er steigert sich enorm und spielte für einmal offensiver als gewohnt. Hätte in Halbzeit 1 ein Tor verdient gehabt und fütterte die Offensive mit genialen Bällen. „Chunnt guet“.
Sutter:
4.75
Eine starke Leistung von Scott, wenn auch ohne grosse Akzente nach vorne. Diese waren aber für einmal auch nicht nötig, da in der Offensive genug gewirbelt wurde. Wirkte in den Zweikämpfen gegen seine ehemaligen Mitspieler noch aggressiver als sonst schon.
Raimondi: 4.5 Mändu steigert sich von Spiel zu Spiel – auch diesmal mit einer soliden Leistung. Allerdings könnte er bald Mühe haben, seinen Stammplatz gegen Degen zu verteidigen.
Dombia: 5.75 Ist definitiv noch nicht in Moskau. Mit einer beherzten Leistung und drei schönen Toren der Matchwinner.
Bienvenu: 5.0 Haben wir da möglicherweise ein weiteres Juwel entdeckt? Sensationelle Aktion beim 2:0 und auch sonst sehr engagiert. Tendenz: Aufsteigend und mit heiteren Aussichten.
Pasche: 4.5 Manch einer staunte nicht schlecht ob seiner Nominierung. Rechtfertigte das Vertrauen mit einer soliden Leistung. War enorm viel unterwegs und unterstütze seine Sturmpartner. Noch fehlt die Torgefährlichkeit – allerdings ein Versprechen für die Zukunft.
Regazzoni: 4.5 Unter der Woche krank, deshalb nur mit einem Teileinsatz. Zeigte aber eine gute Leistung und einen Traumpass zum 3:0. Müsste allerdings das 5:0 erzielen – doch das ist Jammern auf hohem Niveau.
Degen:  5.5 Fehlte einen ganzen Monat krank und wurde im Sturm eingewechselt. Als er wäre nie etwas gewesen, zeigte er eine hervorragende Leistung, die für die kommenden Wochen Hoffnung macht. Einziger Makel: Seine Schuhe… jesses Gott.
Lustrinelli: – keine Note

Fazit:
Und sie können es doch noch! Mit einer starken und engagierten Leistung fegte man das „Team der Stunde“ vom Wankdorf-Rasen. Auch wenn das Resultat vielleicht ein wenig hoch ausfiel: Es war als hätten die Spieler ihre Blockade und die kritischen Stimmen aus dem Umfeld und den Medien einfach abgeschüttelt. Mit Spielwitz, Kreativität, aber auch mit kompromisslosen Zweikämpfen spielten sich die Gelbschwarzen aus ihrem Sommerloch. Besonders die (von vielen Seiten bereits abgeschriebenen) beiden Ivorer Yapi und Doumbia bewiesen, dass sie mental keineswegs schon bei ihren neuen Klubs sind. Nun heisst es, die gleiche Leistung gegen Aarau und Bellinzona auch abzurufen. Für Hochstrasser dürfte es schwer werden, Yapi oder Doubaï zu verdrängen.