Vorschau Xamax – BSC Young Boys

21. April 2019 um 13:55 von Marco in der Kategorie YB

„Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.“ Das Zitat des Schauspielers und Berufstrinkers Harald Juhnke wollen wir natürlich keineswegs in Frage stellen. Dennoch muss man bedenken, dass man die Definition von Glück noch etwas weiter fassen kann. An einem sonnigen Ostermontag mit dem alten und neuen Fussballschweizermeister in ein hübsches Stadion am See pilgern kommt der Definition von Glück auch sehr nah. Erst recht, wenn man noch leicht einen sitzen hat.

Seit rund eineinhalb Jahren versorgt YB seine Anhänger mit regelmässigen Dosen an Glücksgefühlen. Gerade weil der Höhenflug schon so lange anhält, muss man sich immer wieder in Gedanken rufen, dass all das, was wir mit YB erleben keineswegs selbstverständlich ist.

Jetzt, da der Meisterstitel bereits fest steht, warten auf den BSC Young Boys noch sieben Gala-Auftritte. Das sportliche Hauptziel ist erreicht, doch noch gibt es einige Rekorde zu knacken. Punkte, Tore und Siege: Praktisch jede Bestmarke liegt noch in Reichweite. Nichtsdestotrotz ist es für das Team von Seoane natürlich eine Herausforderung, die Spannung noch hochzuhalten. Schliesslich geht es bei den meisten Gegnern noch gegen den Abstieg oder um einen Startplatz im Europacup. Ein Ausrutscher auf dieser Gala-Tournee ist daher nicht auszuschliessen.

In Xamax dürfte dies aber noch nicht der Fall sein. Seoane muss zwar auf den gesperrten Ngamaleu verzichten, kann aber ansonsten aus dem Vollen schöpfen. Das Spiel in Neuenburg ist daher auch eine gute Gelegenheit einigen Spielern Einsatzzeit zu geben, die bisher vor allem Ersatz waren. Zum Nachteil für YB ist dies allerdings nicht. Das Gelbschwarze Meister-Ensemble lässt sich von der gelben Wand im roten Stadion beflügeln und gewinnt 3:1. Tore schiessen Hoarau (Doppelt, damits endlich für die Krone reicht), Fassnacht (ja wirklich) und natürlich Nuzzolo.