BSC YB – FC Sion 1-0

15. März 2010 um 12:00 von Biber in der Kategorie Matchbericht
Heute sahen wir den gloriosen gegen die Reisläufer aus dem Wallis, genannt

Das Fazit vorweg: Gegen die defensiven Sionesen wurde es das erwartete „Geknorze“, wobei schliesslich ein sehenswerter Pass Dudars und ein satter Schuss des kurz vorher eingewechselten Lustrinellis das Leiden der gut 22’000 Fans beendete. Nur wartet GC. Dieser Gegner wird nur mit einer Leistungssteigerung zu bezwingen sein.

Wölfli: 4.75 Strahlte einmal mehr die nötige Sicherheit und Ruhe aus, weite Auskicke landeten aber oftmals beim Gegner.
Dudar: 5.25 Einmal mehr sicher und solide. Traumpass vor dem 1:0.
Mardassi: 4.75

Licht und Schatten: Spielte hinten recht solide und schaltete sich oft in die Offensive ein, leistete sich aber einige Fouls.
Affolter: 5.0 Gefiel durch engagierten Einsatz und teilweise gutes Stellungsspiel. Leistete sich einige Flüchtigkeitsfehler, die aber unbestraft blieben.
Hochstrasser 5.25 Sehr gutes Spiel. Gegen die unsauber spielenden Sionesen brauchte es einen besonders bissigen Hochstrasser und genau den sah man. Wehrmutstropfen: Holte sich etwas unglücklich seine gelbe Karte ab und ist im nächsten Spiel gesperrt.
Doubaï: 5.25 Wieder eine Leistungssteigerung. Besonders in der ersten Halbzeit machte er Yapi vergessen, fiel aber danach nicht mehr so auf.
C. Schneuwly:
4.5
Fiel weder ab noch auf und schied angeschlagen aus.
Raimondi: 4.75 Noch nicht ganz der Alte, aber auf dem Weg dazu.
Sutter 5.0 Gefiel mir persönlich sehr gut. Hatte lange Laufwege und brachte einige schöne Flanken, die aber ihren Bestimmungsort oft nicht fanden.
Regazzoni: 4.75 Rackerte wie gewohnt und war lange, neben Bienvenue und Doubai, der auffälligste Spieler. Seine Abschlussversuche waren aber zu harmlos.
Bienvenu: 4.75 Hatte einige gefährliche Aktionen, war aber gegen die hinten massiert stehenden Sionesen meistens wirkungslos.
Lustrinelli: 5.25 Kam spät für Bienvenue und wurde zum Matchwinner. Es brauchte den 50 Meter Pass Dudars und Lustrinellis Kaltblütigkeit um Sions Abwehr auszuhebeln.
Doumbia:  4.0 Verbrachte Gerüchten zufolge die erste Halbzeit beim Frisör. Wurde danach eingewechselt und spuhlte mehr oder weniger lustlos sein Pensum herunter.
Schneider 4.75 Fügte sich gut ein und spielte solide.