Vorschau BSC YB – FC Zürich

17. Februar 2019 um 13:47 von Marco in der Kategorie YB

Vor einer Woche hatte YB in Thun mit garstigen Wetterbedingungen zu kämpfen und musste sich mit einem Punkt begnügen. Heute empfängt der Meister den FCZ bei wunderbarstem Frühlingswetter. Wenn sich der Wetterumschwung auch auf die gelbschwarze Darbietung niederschlägt, dürfen wir uns auf die 90 Minuten freuen. Die wichtigste Meldung der Woche war aus YB-Sicht die vollzogene Vertragsverlängerung von Wuschu. Damit ist die Basis für eine langfristige positive Entwicklung der Young Boys gelegt.

Gewisse Personalsorgen gibt es dagegen auf kurzfristiger Sicht. Durch die Verletzung von Hoaurau hat man das ungute Gefühl, dass eine längst verschollen geglaubte Hexe im Wankdorf wieder ihr Unwesen treibt. Neben der weltbesten „quatre-vingt-dix-neuf“ muss Seoane weiterhin auf Mbabu, Sulejmani, Camara und Lotomba verzichten. Dazu kommt der gesperrte Aebischer. Eine solche Absenzliste ist auch für ein gut bestücktes Kader nicht leicht zu verkraften.

In der Abwehr wird wohl Wüthrich wieder einmal von Beginn weg zum Einsatz kommen, da Lauper im Mittelfeld den Part von Aebischer übernimmt. Weitere Umstellungen gegenüber dem letzten Spiel sind eigentlich nicht nötig. Auch ohne die fehlenden Leistungsträger ist YB gut genug, um das Duell Meister gegen Cupsieger für sich zu entscheiden. Nsame und Fassnacht erzielen die Treffer zum 2:0-Sieg, der aus einem schönen Nachmittag einen perfekten Nachmittag macht.