Sportshow – Scheibengolf

19. Mai 2010 um 09:23 von admin in der Kategorie Sportshow

Als weiterer Teil unserer Serie mit den Flying Angels Bern, präsentieren wir heute:

Disc Golf

Für alle unter euch welchen es zu umständlich ist immer einen ganzen Wagen mit Schlägern mitzuführen gibt es diese Alternative.
Disc Golf wird analog zum klassischen Golf auch mit einem festgelegten Abwurfpunkt mit möglichts wenig Würfen ein Ziel zu treffen.
Nach Beginn auf dem Platz, wird jeweils von der Position aus geworfen, an dem die Scheibe zu liegen kam.

Es wird auf mehreren Bahnen gespielt, welche alle eine bestimmte Anzahl Würfe vorsehen –> Par.
Meist handelt es sich um Par 3 oder 4 Bahnen, wobei die Längen der Bahnen von 50 – 200m varieren können.
Als Ziel dienen auf fixen Plätzen oft fest installierte Zielkörbe, bei Naturkursen wird auch auf Bäume oder Laternenpfähle geworfen.
Auch beim Disc Golf kann natürlich mit einem Wurf  „eingelocht“ werden, allerdings heisst dies dann Ass und nicht wiebei Golf üblich „Hole in one“.
Wer sich immer schon gefragt hat wofür die komischen Körbe sind, hier habt ihr die Anwort.


Anders als beim Golf mit Ball, darf für jeden Wurf eine andere Scheibe verwendet werden.
Es gibt für die jeweiligen Spielsituationen verschiedene Discs:

  • Driver: werden als Weitwurfscheiben vor allem zu Beginn des Spiels genutzt. Die Driver fliegen weit, haben aber eine geringe Flugstabilität .Der Weitenrekord damit liegt übrigens bei 250m
  • Midrange: sind sogenannte Annäherungsscheiben. Diese können immer noch relativ weit geworfen werden, haben aber eine stabileres Flugverhalten als die Driver
  • Putter: werden dann für den abschliessenden Wurf ins Ziel genutzt. Putter fliegen am kürzesten, können aber am präzisesten geworfen werden.

In Bern steht auf dem Gurten ein 18 Korb Parcours zur Verfügung.
Wer also mal Lust hat Golf zu spielen, ihm aber das nötige Kleingeld fehlt, kann auf dem Gurten ja mal mit einer Scheibe anfangen.

Und wer jetzt nach unserer Serie mit den Flying Angels seine Kids mal Frisbeeluft schnuppern lassen will, kann dies an den Bärner Kids Olympics tun.
Dort wird euren Bengeln von den Engeln mal  der Scheibensport näher gebracht.
Natürlich sind aber auch weitere Sportarten vertreten an der BKO vertreten.

Weitere Infos unter http://www.bernerkidsolympics.ch/default.aspx