FC Allmendingen – FC Zollikofen

8. September 2009 um 13:39 von Pele in der Kategorie Unsere Zweiten

In der Kategorie „Unsere Zweiten” begleitet gaeubschwarz.be zwei unterschiedliche Mannschaften auf Ihrem Weg durch die Meisterschaft. Regelmässig berichten wir über deren Abschneiden.

Logo FC AllmendingenMit Roger Gäggeler (gesperrt), Terry Schneider und Dario Aebersold (abwesend), fehlten co-Trainer Tinu Wenger gleich 3 Stammspieler. In Abwesenheit von Fritz Binggeli, war es nämlich an ihm, das Team an diesem Sonntag zu coachen.

Gegen Zollikofen zeichnete sich schon von Beginn weg ein schwieriges Spiel ab. Kampfbetont und mit wenigen spielerischen Höhepunkten, versuchten beide Teams ein Tor zu erzwingen. Erneut war es Marc Blaser (ja, liebe TT-Redaktion: M-A-R-C Blaser) der die Gelb-Schwarzen in Führung brachte. Sein Abschluss wurde von einem gegnerischen Spieler noch unhaltbar abgelenkt.

Danach harzte es ein wenig. Der Gast wurde stärker, doch es dauerte bis tief in die zweite Hälfte bis auch Zollikofen zu Chancen kam – doch dann wurde es auch gleich brenzlig: Dank dem starken Torhüter Schenkel und der Torumrandung blieb es bei der knappen Führung.

In der Schlussphase zeigten dann aber auch die Allmendinger einige herrliche Spielzüge, die eigentlich zu Toren hätten führen müssen. Doch auch der Gäste-Goalie zeigte sich in Hochform. Die skurrilste Szene ereignete sich am Ende des Spiels: Der Schiedsrichter liess sehr lange nachspielen, gewährte so den Gästen immer wieder neue Angriffe, als möchte er das Spiel unbedingt mit einem Remis beenden. Als dann der Ball beim eingewechselten Tramacere landete und dieser den aufgerückten Goalie schon fast überholt hatte, pfiff er wie auf Kommando ab.

Die drei Punkte blieben dennoch bei den Allmendingern – deren Konto sich nun bereits auf 12 Zähler hochgeschraubt hat. In der Tabelle steht weiterhin nur der FC Spiez vor ‚unseren Zweiten‘ – die nächsten Verfolger weisen bereits einen Rückstand von 5 und mehr Punkten auf.