YB – Xamax 1:0

7. Dezember 2009 um 11:00 von Pele in der Kategorie Matchbericht
Wölfli: 5 Spiele zum wiederholten Male zu Null. Bei der einzigen gefährlichen Aktion von Xamax, war Wölfli schuld- und chancenlos:  Zum Glück rettete die Querlatte.
Dudar: 4.75 Solid und gut. Seine weiten Zuspiele wären gestern eventuell ein Mittel gewesen, um den dichten Defensivverbund der Neuenburger schneller zu knacken, doch er verzichtete darauf. Warum auch immer.
Ghezal: 5 In diesem kampfbetonten und holperigen Spiel für mich der beste YB-Verteidiger. Kompromisslos und hart, zudem mit gutem Stellungsspiel.
Affolter: 4.5 Defensiv OK, aber mit zum Teil lausigen Abspielen im Aufbau. Gegen einen offensiveren Gegner hätte es wohl ein paar gefährlich werden können.
Hochstrasser: 4.5 Arbeitete gewohnt defensiv, versuchte sich hie und da aber auch im Angriff. Leitete mit seinem Abschlussversuch den Siegtreffer ein. Alles in allem müsste aber wieder ein wenig mehr kommen von Xavier!
Yapi: 4.5 Man lobt ihn – zurecht – nach jedem Spiel. Heute jedoch nicht. Eine erschreckend hohe Fehlpassquote, kaum Ordnung im Spiel und mit wenig Ideen. Auch ein Grund wieso die Offensive von YB kaum ins Rollen kam. Natürlich darf aber auch er mal einen schlechten Tag erwischen.
Sutter: 4.25 Vom Einsatz her top. Versuchte sich einige Male als Dribbler – dies aber mit wenig Erfolg. Verpasste ein paar mal das Abspiel oder den Abschluss.
Degen: 4.75 Auch ihm gelang schon mehr, aber er war immerhin bemüht und versuchte über 90 Minuten Druck auszuüben. Müsste mindestens ein Tor erzielen.
Coly:  2.5 Keine Bindung zum Spiel oder zum Team, wirkte wie ein Fremdkörper und wurde zurecht ausgewechselt. Mal schauen wie es aussieht, wenn er die ganze Rückrundenvorbereitung mitmachen kann. Dennoch müsste man im Winter einen Stürmer holen, der Schneuwly vertritt. Coly ist (bisher) nicht dazu in der Lage.
Regazzoni: 5 Rega trifft nicht oft – doch wenn, dann gibts Punkte. So auch gestern, und jeder mag es ihm gönnen.
Doumbia: 4.25 Reihte sich gut in die Defensivorganisation ein, gegen vorne kam aber zu wenig. Zu seiner Verteidigung: Er erhielt auch nicht allzu viele brauchbare Bälle.
C. Schneuwly: 4.5 Brachte Schwung und einen Schuss Frechheit ins YB-Spiel. Nach einer kurzen Antastphase war er immer anspielbar ud eigentlich in jede gefährliche Aktion involviert. Sehr Kombinationssicher!
Doubaï: – keine Note
Mardassi: – keine Note

Fazit:
Ein „Grübu“, doch es gab drei Punkte. Alles andere interessiert schon heute niemanden mehr.