YB Spieler international

20. November 2009 um 13:35 von Biber in der Kategorie YB

Auch am letzten Wochenende und am Mittwoch standen diverse YB Spieler mit ihrer jeweiligen Auswahl international im Einsatz.

Für einmal beginnen wir unsere Übersicht nicht mit der Schweizer A-Nati, sondern mit der Elfenbeinküste. Diese spielte in Gelsenkirchen gegen Deutschland 2-2. Dabei schoss Seydou Doumbia sein erstes Tor für die Landsauswahl. In gewohnter Manier umdribbelte er quasi von der Ersatzbank kommend den bedauernswerten deutschen Verteidiger und schoss unhaltbar zur kurzzeitigen 2-1 Führung für seine Auswahl ein. Seht selber:

Schön gemacht Seydou! Dies dürften aber nicht nur wir gedacht haben…

Weiter stand mit Schweizer Auswahl David Degen im Einsatz. Er wurde bei der 0-1 Niederlage gegen Norwegen in der 61. Minute für Tranquillo  Barnetta eingewechselt. Aus meiner Sicht dürfte er mit seiner Leistung nicht unzufrieden sein, auch wenn ihm – wie zuletzt im Verein – nicht alles nach Wunsch gelang. M. Wölfli wurde nicht eingesetzt.

Weiter stand für die Tunesische Auswahl Saif Ghezal bei der 0-1 Auswärtsniederlage gegen Mosambik über die ganzen 90 Minuten auf dem Platz. Tunesien hat mit dieser Niederlage die Qualifikation auf dem zweiten Platz der Gruppe B abgeschlossen und wird nicht zur WM fahren.

Bereits am Samstag schlug die Auswahl von Pierluigi Tami im Spitzenspiel der Gruppe 2 auswärts die türkische Auswahl 3-1. François Affolter spielte in diesem wichtigen Spiel durch und Hochstrasser wurde in der 78. Minute ausgewechselt. Für das Spiel gegen Georgien vom Mittwoch wurde Affolter nicht eingesetzt und Hochstrasser war aufgrund seiner gelben Karte gegen die Türkei gesperrt. Es resultierte in mühsamer 1-0 Pflichtsieg. Vielleicht wäre es mit den beiden YB-Akteuren einfacher gegangen…

Die Schweizer U19 Auswahl nahm an einem Vierländerturnier in Frankreich teil. Martin Trümpler setzte im ersten Spiel gegen Griechenland (3-1 Sieg) mit Ukoh, Pasche und De Pierro drei YB Spieler über die ganze Spielzeit ein. Bei 1-1 gegen Polen spielte De Pierro durch, während Ukoh seinen Arbeitstag früher beenden konnte, nachdem er in der 83. Minute ausgewechselt wurde.  In der 46. Minute wurde mit Pasche ein weiterer YB Akteur eingewechselt. Im abschliessenden Spiel gegen Frankreich reichte ein 2-2 um den Gruppensieg sicher zustellen. Pasche spielte durch und Ukoh wurde erneut kurz vor Schluss ausgewechselt. Unrühmlicher war der Einsatz von De Pierro: In der 89. beging er beim Stand von 1-2 eine Tätlichkeit, für die aber nicht er, sondern sein Mitspieler Fabio Daprela von Westham United die rote Karte sah.

Die U17 (nicht zu verwechseln mit der Weltmeistermannschaft, die vom Verband als U18 geführt wird) spielte am 4. November 2009 2-1 in Luxenburg. Mit Zangger, Naili und Miani kamen drei YB Junioren international zum Einsatz.