Souveräner Arbeitssieg in Baden

20. September 2009 um 18:15 von Voegtu in der Kategorie Matchvorschau

Souveräner Auftritt in Baden

Nach gutem Start und eindeutiger Feldüberlegenheit kassierte YB in der 7. Minute ein klassisches Kontertor. Der glücklicke Tastemel konnte die Aargauer durch einen strammen und eindeutig unhaltbaren Schuss in Führung bringen – sehr zur Freude des örtlichen Speakers, dem dieses Ereignis fast die Stimme verschlug.

YB liess sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und spielte weiter den gewohnt schönen Fussball.  In der Zwischenzeit blieb Wölfli-Ersatz Pole Collaviti sogar die Zeit, sein Kopfballspiel zu trainieren, um für künftige Einsätze im Sturm der YB-Veteranen gerüstet zu sein. Und so konnten die dominant auftretenden Berner die Überlegenheit bereits 10 Minuten später in das verdiente Ausgleichstor ummünzen: Dem souverän verteidigenden Schneidermarc wars hinter der Mittellinie so langweilig, dass er bei einem der vielen Eckbälle eine hübsche Flanke bewusst in die Maschen verlängerte.

Mit diesem Resultat gings in die Pause. Man wollte dem ehemaligen Hauptstadtclub die Party nicht schon zu früh vermiesen und wartete gewohnt gastfreundlich bis zur 52. Minute mit dem Führungstreffer. Herr Yapi zirkelte den Ball von der 16-Meter-Linie unhaltbar in die linke untere Ecke. In der Folge wurde die Überlegenheit der Gäste immer deutlicher. Einwechselspieler Regazzoni schoss schliesslich in der 72. Spielminute zum 3-1 Endstand ein.

Der für die YB-Viertelstunde einegwechselte Doubaï combackte nach über 18 Monaten Verletzungspause. Entscheidende Akzente konnte er keine setzen. Aber es ist gut zu wissen, dass Thierry wieder fit und einsatzbereit ist. Eine Premiere feierte zudem der talentierte Gourmi. Er vertrat den abfallenden Sutterscott in der letzten halben Stunde sehr stilsicher. Die erste Hürde auf dem Weg zum Cupsieg 09/10 übersprang der NLA-Leader dank einem souveränen Arbeitssieg in Baden gekonnt und ohne zu stolpern