Peles Irrfahrten

4. September 2009 um 19:20 von Pele in der Kategorie Allgemeines

Der Entschluss war schnell gefasst: Nachdem Petkovic gestern in der halbzeit erwähnte, dass Doubaï heute Freitag sein Comeback feiern würde, gab es für mich kein Halten mehr.
Obwohl: Da war noch der sehr reizvolle Vorschlag von Biber, das Spiel von Siddharta anzuschauen – notabene 5 min von meinem Arbeitsplatz entfernt. Dennoch gefiel mir der Plan, mit Gomoli nach dessen Prüfungen im Auto raus zu fahren, eindeutig besser.

Da besagter Test aber mit Verspätung durchgeführt wurde, entschied ich mich für die Zug-Variante: 18:08 ab Bern, 18:58 in Payerne -> passt perfekt.

Nach etwa 30 Minuten Fahrt, erblickte ich an der Haltstelle Kerzers ein Schild: „Sektor A Murten – Sektor B Neuchâtel“. Hmm, komisch… He nu, mit Sektor B bin ich ja auf der sicheren Seite, dachte ich – schliesslich hört sich „Payerne“ eher nach „Neuchâtel“ an, als nach „Murten“.

Also genoss ich die angenehme Fahrt und blätterte in meiner Zeitung. Nach einiger Zeit packte mich aber dennoch die Neugier, und ich begab mich per Handy auf die Website der SBB… „Bern – Payerne, Zwischenhalte einblenden“: Ach du Scheisse, falsche Zughälfte! Unaufhaltsam näherte sich der Zug Neuenburg, und allen SBB-Recherchen zum Trotz, ich fand keine zeitnahe Anschlussmöglichkeit…

Nun sitze ich im gleichen Zug, auf dem gleichen Sitz und passiere gerade Müntschemier auf dem Weg zurück nach Bern…

Fazit: „Payerne“ tönt doch eher wie „Murten“…