FCA – FC Belp 1:1

13. April 2010 um 11:34 von Pele in der Kategorie Unsere Zweiten

Nach längerer Winterpause folgt nun der erste Matchbericht aus der 2. Liga regional.

Nachdem das erste Spiel der Rückrunde in Ostermundigen verloren ging, wollte sich das Zelgli-Team nun gegen den Aufsteiger aus Belp revanchieren.
Die Belper begannen allerdings sehr aufsässig und scheuten keinen Zweikampf. Das holperige Terrain auf dem Ausweichplatz in Lerchenfeld machte es für beide Teams schwer, ein solides Passspiel aufzuziehen. Die hohe Fehlpassquote auf Seiten der Thuner solle dies aber nicht entschuldigen.
Auch deshalb gelang es den Allmendingern vorerst nicht, die Defensive der Gäste zu knacken. Dies lag einerseits am guten Zweikampfverhalten der Mannschaft des ehemaligen YB-Spielers und – Präsidenten Peter Mast, andererseits auch am etwas ungeschickten Aufbauspiels der Gelbschwarzen. So war es kaum erklärbar, weshalb man mehrmals versuchte den jungen und eher kleingewachsenen Stürmer Tramacere mit hohen Bällen anzuspielen – obwohl die Innenverteidigung der Belper um Dangubic damit kaum zu überwinden ist.

Da die beide Teams aus den wenigen Chancen kein Kapital schlagen konnten, stand das Spiel zur Halbzeit 0:0.

Kurz nach der Pause waren es die Belper, welche einen Angriff gekonnt abschlossen und mit 1:0 in Führung gingen. Der FCA versuchte sich zu fangen und brachte nun doch einige Angriffe zu Stande, leider ohne erfolgreichen Abschluss. In der Schlussphase war es aber dann soweit: Marc Blaser traf aus kurzer Distanz zum Ausgleich.

Dabei blieb es auch nach 90 Minuten – und das Heimteam holte zumindest den ersten Punkt der Rückrunde.
Aufgrund der Spielanteile dürften es eher die Belper sein, die sich ab dieser Punkteteilung ärgern.

Kurios: Kein Spiel dieser Runde endete mit einem Sieger, es resultierten ganze sechs Remis bei nur 4 Toren.