Die Saison 2009/2010 – Vorschau

10. Juli 2009 um 06:30 von Pele in der Kategorie YB

Am Dienstag, 14.07.2009 starten die Young Boys in die neue Saison.

Aus diesem Anlass werden wir auf gaeubschwarz.be diese Woche den neuen Kader unter die Lupe nehmen, und in einer 5-teiligen Serie gnadenlos beurteilen.

 

Heute

Die  Stürmer

______________

Der eine war über neun Jahre lang Publikumsliebling und Urgestein, der andere teilte mit seinem Verhalten auf dem Platz das Fanlager teilweise in zwei Lager: Mit Thomas Häberli und Carlos Varela hat YB im Sommer zwei Spieler abgegeben, die uns weniger in sportlicher Hinsicht als auf jeden Fall im menschlichen Bereich fehlen werden. Vor allem Häbigou – der dienstälteste – genoss ein grosses Ansehen bei den allermeisten Fans. Mit ihm identifizierten sich viele Zuschauer, da er als einer der wenigen auch schlechtere Zeiten bei YB miterlebt hat. Aber wie bereits erwähnt: Sportlich sind die beiden Abgänge durchaus verkraftbar.

 

Die Offensive – seit zwei Saisons das absolute Prunkstück der Young Boys (168 Tore in 72 Spielen!!!) – setzt sich in der kommenden Saison wie folgt zusammen:

 

 

07_doumbiaSeydou Doumbia: Der Torschützenkönig der letzten Saison, wird sich in dieser Saison vom Joker zum Stammspieler entwickeln und die Young Boys danach mit ziemlicher Sicherheit verlassen. Im ganzen Land scheint niemand daran zu zweifeln, dass der „Lord“ wieder an seine Leistungen der Vorsaison anknüpfen kann -> wir übrigens auch nicht! Mit seiner Schnelligkeit, seiner Technik und seinem unheimlichen Torinstinkt ist er klar der beste Stürmer der Liga – hoffen wir, dass er auch am 01. September noch bei uns weilt…

 

 

26_m_schneuwlyIrgendwie unterschätzt, irgendwie unkonstant, irgendwie immer für ein Tor gut, das ist Marco Schneuwly. Er hat nicht die Strahlkraft eines Doumbia, nicht das Renomee eines Häberlis, polarisiert nicht – und dennoch war er in der letzten Saison einer der erfolgreichsten Berner Scorer. Er ist ein Stürmer der sehr viel arbeitet, sich Bälle holt und seine Stärken vor allem mit dem Rücken zum Tor ausleben kann. In der Hinrunde traf beinahe nach belieben – in der Rückrunde wollte ihm nicht mehr soviel gelingen. Würde er einmal eine komplette Saison in der angedeuteten Konstanz abspulen – 15 Tore wären kein Problem. Hoffen wir, dass er es in dieser Spielzeit schafft.

 

19_colyMatar Coly lief noch nie im YB-Dress auf und hat noch nicht einmal seine Speielberechtigung erhalten. Zuerst muss noch der Streit mit den Scheichs von Al Wahda gelöst werden – anschliessen wird sich der Trainer ein Bild über die körperliche Verfassung machen und entscheiden, ob er uns bereits weiterhelfen kann. Ich rechne ehrlich gesagt nicht mit einem Einsatz in den ersten 3 Spielen – würde mich aber freuen, denn Coly bringt genau die körperlichen Voraussetzungen mit, die uns im Angriff noch fehlen.

 

 

23_regazzoniAlberto Regazzoni startete seine YB-Karriere unglaublich schlecht. Lustlos und vom Trainer übergangen war der ehemalige Natispieler in der Saison 07/08 ein einziges Ärgernis. In der vergangenen Saison sah man aber den Rega, denn man erwartet hatte: Einsatzfreudig, mit einem unheimlichen Laufpensum, ein mannschaftsdienlicher Wirbelwind – kurz um, es machte Spass im bei der Arbeit zu zuschauen. In der kommenden Saison muss er aber zwingend auch den Schritt zum Torjäger machen – sonst könnte ihm diese dürftige Quote plötzlich zum Verhängnis werden.

 

31_frimpongJoetex Asamoah Frimpong ist zurück! Der Publikumsliebling kehrt nach einer erfolgreichen Saison in Luzern zurück nach Bern, wo er sich endgültig durchsetzen will. Oder kehrt er nur zurück weil man ihn nicht loswerden konnte? Egal – Frimpong ist ein guter Stürmer, und gute Stürmer kann man immer brauchen. Mit seiner Schnelligkeit könnte er im 3-Mann-Sturm eine wahre Bereicherung sein. Es wird interessant zu sehen sein, ob er sich durchsetzen kann – und vor allem, ob man ihm die Chance gibt sich durchzusetzen. Kommentiert wurde die „Wiederaufnahme“ Frimpongs eher als Übergangslösung. Sollte bis am 31.08. ein Angebot ins Haus flattern, liesse man ihn wohl ziehen.

 

 

25_pascheAlexandre Pasche ist eine Empfehlung Chapuisats – allein dieses Verdikt adelt einen so jungen Stürmer. Das grosse Talent kommt aus Lausanne und hat sich in den ersten Testspielen als sehr spielfreudig und wirblig erwiesen. An ihm könnte man noch mal viel Freude haben – je nach dem zu wie viel Einsatzzeit der Junge kommt. Eine vielversprechende Verpflichtung für die Zukunft ist er aber in jedem Fall.

 

 

Fazit:  Bleibt Seydou Doumbia über den 31.08. hinaus bei YB und erhält Matar Coly zeitnah eine Freigabe – dann wird die Tormarke der vergangenen Saison wieder erreicht. Und 85 Tore sind meisterlich – diskussionslos!

 

 

Gaeubschwarz beginnt mit: Regazzoni – Schneuwly – Doumbia