6. Burkhalter Cup

27. Juni 2009 um 11:00 von Biber in der Kategorie Matchbericht

Am Freitag, 26. Juni 2009 fand zum 6. Mal der Burkhalter Cup im Breitsch statt. Am Blitzturnier, an welchem drei Mannschaften je 45 Minuten gegeneinander spielen, nahmen nebst YB auch Biel und Thun teil. Das Turnier bietet primär eine schöne Grümpelturnierstimmung. Und das ist durchaus positiv gemeint: Kleiner, sympathischer Verein als Organisator, es geht höchstens um Ehre und man steht mit Bier und Bratwurst gefühlte 10 Zentimeter vom Feld weg. Für die Fans war es zudem auch eine gute Gelegenheit, sich die Neuzuzüge aus nächster Nähe anzuschauen.

Um gleich etwas vorwegzunehmen: Die Erkenntnisse im Hinblick auf das Kader, aber auch einzelne Spieler sind gegen Null. Und das macht nichts. Man geht primär an den Cup, um die Stimmung zu geniessen, damit Kinder Autogramme kriegen und damit man den Spielern beim Einlaufen im Weg stehen kann.

Burkhalter Cup 012b

Hier Hochstrasser, Pasche und Traore beim Versuch, sich in der Menge warm zu machen.

Gespielt wurde aber schon.

Im ersten Matsch liefen auf: Collaviti; De Pierro, Schneider,  Affolter; Traore, Sutter, Hochstrasser, C. Schneuwly; M. Schneuwly, Regazzoni, Pasche. Die drei Verteidiger machten ihre Sache gegen harmlose Bieler ordentlich. Das Mittelfeld war etwas ungenau, der Sturm ok. Auffälligster Spieler war meines Erachtens Sutter, was aber vielleicht auch damit zusammenhängen könnte, dass ich auf ihn  ein besonderes Augenmerk hatte. Die Tore zum 2-0 Sieg schossen M. Schneuwly (33. Minute) und X. Hochstrasser (41. Minute).

Im zweiten Spiel liefen auf: Wölfli; De Pierro, Schneider,  Affolter;  C. Schneuwly, Frey, Yapi, Degen  ; Doumbia, M. Schneuwly, Regazzoni. Die Verteidigung wirkte etwas weniger solide, aber gegen die abschlusschwachen Thuner bestand trotzdem fast nie grössere Torgefahr. YB gewann verdient und ungefährdet 3-0- Die Tore schossen M. Schneuwly (9. Minute), Regazzoni (11. Minute) und Doumbia (18. Minute). De Pierro wirkte nach einem unglücklichen Zusammenprall etwas angeschlagen und wurde in der 22. Minute durch Hochstrasser ersetzt. Weitere Wechsel waren: 25. Minute Traore und Pasche für M. Schneuwly und Regazzoni. Auffallend gut spielten meines Erachtens Hochstrasser und Degen.

Nach dem Burkhalter-Cup ist die Hierarchie wenigstens im Kanton Bern klar gewahrt.