Vorschau: GC Zürich – Schweizer Meister BSC

19. Mai 2018 um 15:02 von Marco in der Kategorie YB

Vorhang auf zur Dernière! Intendant Adi Hütter und sein gelbschwarzes Ensemble sind in den letzten zehn Monaten 35 Mal im Rahmen der Super League aufgetreten. Bei ihren Gastspielen zwischen St. Gallen und Lausanne, und Basel und Lugano haben sie das Publikum begeistert und auf heimischer Bühne im Wankdorf für nachhaltige Verzückung und feuchte Augen gesorgt. Leider hat auch die schönste Meisterschaft ein Ende. Dass dies ausgerechnet bei der Laientruppe aus Niederhasli stattfindet ist natürlich schade, soll unsere Euphorie aber nicht trüben. Im Gegensatz zu vielem anderen wird Adi Hütter den Letzigrund in Deutschland wohl nicht vermissen.

Theoretisch geht es auch in diesem Spiel um nichts mehr, doch einige nette Fakten könnte man mit einem Sieg doch noch schaffen. Beispielsweise könnte YB die beste Rückrunde der SL-Geschichte markieren und GC die schlechteste Schlussrangierung seit dem Fall in die Abstiegsrunde 1993 bescheren. Wobei zweiteres fast noch verlockender ist. Daneben geht es selbstverständlich auch noch um den Titel des Torschützenkönigs, den sich Hoarau noch krallen möchte. Die Ausgangslage ist allerdings knifflig, da Ajeti mit einem Treffer in Führung liegt. Zu guter Letzt kann sich YB mit dem elften Auswärtssieg der Saison ein gutes Gefühl für den kommenden Cupfinal holen und zugleich die morgigen Feierlichkeiten würdig einläuten.

Und sollte es dennoch nicht klappen, spielt alles keine Rolle, weil: Fuessbau Schwizer Meister BSC!

Tipp: 1:3, 2x Hoarau, 1x Sulejmani.