Vorschau FC Thun – BSC Young Boys

18. April 2018 um 11:15 von Marco in der Kategorie YB

Laut Farben-Symbolik steht Gelb, zumindest in Asien, seit jeher für das Schöne, Heilige und Göttliche. Heute Abend geht es zwar nur nach Thun, doch auch DER Arena schadet eine gehörige Portion Schönheit sicher nicht. Ein optisches und akustisches Heimspiel in der Fremde ist schliesslich etwas Wunderbares. Der FC Thun ist der einzige Liga-Konkurrent, gegen den YB momentan noch eine negative Saisonbilanz hat. Das darf natürlich nicht sein und trübt den Gesamteindruck dieser Spielzeit leider erheblich.

Spass beiseite: Die Ausgangslage ist und bleibt einfach. Die Young Boys benötigen noch drei Siege, um unabhängig von der Konkurrenz alles klar zu machen. In Thun können wir also einen weiteren Schritt vorwärts machen, einzig darum geht es heute. In der Verteidigung und im Mittelfeld kommt es erneut zu Rotationen. Nuhu kehrt nach seiner Sperre zurück und dürfte wieder seinen Platz neben Captain Von Bergen einnehmen. Dafür muss Sanogo eine Gelb-Sperre absitzen. Weil Sow immer noch verletzt ist, kommt Bertone der Part des Routiniers auf der ZM-Position zu. An seiner Seite kommt voraussichtlich Aebischer zum Einsatz, der bereits gegen Zürich einige Minuten auf dem Platz stand. Auf dem Papier ist das zentrale Mittelfeld damit eine Schwachstelle, doch gespielt wird auf Plastik und da werden andere Faktoren als Einsatzminuten oder das Alter zählen. YB hat in dieser Saison schon mehrmals gezeigt, dass die Solidarität spielt, wenn Unterstützung nötig ist.

Das wird auch heute der Fall sein und uns zum zehnten Auswärtssieg in dieser Saison tragen. Fassnacht und Hoarau schiessen die Tore beim 2:0-Sieg.

5689404295217152