Vorschau: FC Vaduz – BSC YB

17. Mai 2017 um 13:31 von Pele in der Kategorie YB

Die Saison 2016/17 neigt sich langsam aber sich dem Ende zu. Die meisten Entscheidungen sind gefallen und mit dem Sieg gegen Luzern konnte sich YB den zweiten Rang nun auch rechnerisch sichern. Damit gilt es für Adi Hütter, in den letzten Spielen dennoch einen Spannungsbogen zu schaffen und hinsichtlich der kommenden Spielzeit vermehrt auch Spieler einzusetzen, die bislang nicht oft zum Einsatz kamen.

Ganz anders die Situation im Ländle: Auch nach dem Trainerwechsel (Vrabec für Contini) konnten sich die Liechtensteiner nicht vom Tabellenende lösen und stehen kurz vor dem Abstieg aus der Super League. Einzig Lausanne könnte in den letzten Partien noch eingeholt werden, doch die fünf Punkte Rückstand stellen eine beinahe unüberwindbare Hürde dar.

Deshalb dürfte den Gelbschwarzen heute ein äusserst motivierter Gegner gegenüberstehen, der mit dem Messer am Hals noch einmal alle Kräfte mobilisieren wird, obwohl wichtige Spieler wie Brunner und Costanzo wohl verletzt ausfallen werden.

Zusammen mit dem eingangs erwähnten Spannungsbogen und der zuletzt ungewohnten Auswärtsstärke (die letzte Niederlage datiert vom 12. Februar in Luzern) dürfte YB dennoch zu favorisieren sein. In der laufenden Saison gewann man Zuhause 5:0 und 3:2, das Auswärtsspiel im Ländle endete 0:0.

Adi Hütter dürfte den einen oder anderen Leistungsträger schonen und dafür zuletzt wenig eingesetzten Spielern wie zum Beispiel Gerndt oder Schick das Vertrauen schenken. Zudem ist Mbabu gesperrt. Wir rechnen mit einem Geduldsspiel und einem späten Doppelschlag durch Joker Frey: 2:0